Spatenstich zum Neubau des zentralen Hörsaal-, Seminar- und Bibliotheksgebäudes

Spatenstich zum Neubau des zentralen Hörsaal-, Seminar- und Bibliotheksgebäudes

Am Freitag, 7. Oktober 2016 haben Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer, Prof. Dr. Volker Linneweber, Prof. Dr. Michael Menger und der Leiter der Bauabteilung des Ministeriums für Finanzen und Europa, Daniel Kempf, den Spatenstich für den Neubau eines zentralen Hörsaal-, Seminar- und Bibliotheksgebäudes für die Medizinische Fakultät in Homburg durchgeführt. Weiterlesen

2. Bauabschnitt der IMED: Der Rohbau wächst und wächst

2. Bauabschnitt der IMED: Der Rohbau wächst und wächst

„Wir sind bereits in der Ebene E01 angekommen“, vermelden die Bau­ingenieure stolz den Baufortschritt beim 2. Bauabschnitt der IMED. Voraussichtlich Ende September wird diese Ebene – es ist die dritte von insgesamt fünf Ebenen – fertiggestellt sein. Etwa zwei Wochen davor starten schon die Arbeiten für das nächste Geschoss, Ebene E02. Zudem wurden aktuell die Decke über dem Wirtschaftshof und die Bodenplatte der zukünftigen Rettungswagenhalle betoniert. Bisher wurden ca. 8.800 Kubikmeter Beton und etwa. 5.000 Tonnen Bewehrungsstahl verbaut. Die Rohbauarbeiten sind bereits zu fast zwei Dritteln abgeschlossen. (Foto: Koop)

UKS-Apotheke demnächst an neuem Standort

UKS-Apotheke demnächst an neuem Standort

Direkt neben der Blutspende und dem Institut für Klinische Hämosta­se­ologie und Transfusionsmedizin des UKS findet die UKS-eigene Apotheke eine neue Heimat. Seit mehr als 50 Jahren ist die Apotheke des UKS im altehrwür­di­gen Gebäude 11 untergebracht – einem Jugendstilbau, des­sen Ästhetik zwar an­sprechend ist, dessen Räume aber nicht mehr den Anforderungen an einen modernen Apothekenbetrieb ent­spre­chen. Nun steht ein Umzug bevor.

Weiterlesen

Platz für Neues

Platz für Neues

Dort, wo noch vor kurzem die Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie stand, bietet sich jetzt der freie Blick auf die neue IMED. Noch – denn bald wird auch hier gebaut werden. Gebäude 35 und 36 mussten weichen, um Platz zu machen für ein zentrales Hörsaal-Gebäude. In den Neubau investiert das Land geplante 15 Millionen Euro. Das Gebäude wird mit Hörsälen, Seminarräumen und einer Bibliothek ausgestattet und soll im Laufe des Jahres 2018 bezugsfertig werden. (Foto: Koop)

Durch die weitere Nutzung der Seite oder durch den "Akzeptieren" - Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Beim Besuch unserer Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools verhindern. Detaillierte Informationen dazu finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung . Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Hier klicken, um Google Analytics zu deaktivieren

Schließen